Logo mit Schriftzug Alte Hansestadt Lemgo

(Historische) Fotoaufnahmen

Allgemeines

Die Fotobestände des Stadtarchivs Lemgo umfassen zahlreiche Fotos, Negative, Dias, Postkarten, Negativglasplatten und ganze Fotoalben mit Lemgoer Motiven (Gebäude, Personen, Ereignisse usw.). Die Fotobestände sind teilweise bestimmten Fotografen zugeordnet, teilweise nach Bildträger. Bisher sind noch nicht alle Fotobestände archivisch erschlossen, d. h. in unserer Archivdatenbank Augias katalogisiert.  Ein Teil der Fotobestände wurde bereits digitalisiert und die Digitalisate als Vorschaubilder in die Archivdatenbank eingefügt. Eine Benutzung ist trotzdem in allen Fällen möglich. Verfügbare Onlinefindbücher zu den Fotobeständen finden Sie hier.

Hier werden nicht die Fotoaufnahmen, die sich in anderen Beständen befinden (z. B. Nachlässe, Vereine, Sammlungen) aufgeführt, sondern nur die reinen Fotobestände.

Die Benutzung der Fotobestände kann online über entsprechende Findmittel (ohne Vorschaubilder) , im Stadtarchiv über die Archivdatenbank (teilweise mit Vorschaubildern) oder direkt mit den Fotoaufnahmen erfolgen.

Die Erstellung von Reproduktionen gegen Gebühr ist möglich. Sie können für rein private Zwecke auch selbst Kopien der Fotoaufnahmen (mit Handy oder Kamera) anfertigen. Die Beachtung des Urheberschutzes ist verpflichtend.

Übersicht der Fotobestände

Eine Übersicht der Fotosammlungen des Stadtarchivs finden Sie auch hier. Im Folgenden soll der Aufbau der Bestände, ihre Nutzungsmöglichkeiten und die besten Suchstrategien dargestellt werden.

N 1 - Fotosammlung

Dieser Bestand enthält Positive/Fotoabzüge unterschiedlichster Herkunft und ist teilweise in der Archivdatenbank mit digitalen Vorschaubildern erschlossen. Der andere Teil lagert unverzeichnet nach Themen und Sachgruppen in Hängeregistermappen in speziellen Schränken des Stadtarchivs. Der Zeitraum des Bestandes lässt sich nicht eingrenzen. Hier würden Sie v. a. zu Personen und Ereignissen fündig werden. Noch befinden sich Fotoaufnahmen von Lemgoer Häuserfronten und Straßenzügen im Bestand, die aber mit fortschreitender Verzeichnung in den Bestand N 13 (siehe dort) gelangen. Die Bestände N 2 und N 3 sind Parallelbestände, die das jeweils zugehörige  Negativ oder Dia enthalten.

N 2 - Negative

Der Bestand ist in der Archivdatenbank Augias vollständig ohne Vorschaubilder erschlossen. Es handelt sich um einen Parallelbestand zu N 1 (siehe dort). Nicht erschlossen sind die in N2 enthaltenen Sondersammlungen Lisa Weitkus, geb. Theopold (vgl. NL 23) und Hugo Scheidt (vgl. NL 27). Sie sind bisher nur auf Karteikarten erschlossen. Für N 2 gelten ansonsten die Angaben wie bei N 1.

N 3 - Dias

Der Bestand ist in der Archivdatenbank Augias vollständig ohne Vorschaubilder erschlossen. Es handelt sich um einen Parallelbestand zu N 1 (siehe dort). Für N 3 gelten ansonsten die Angaben wie bei N 1.

N 4 - Postkarten

Der Bestand umfasst Postkarten mit Lemgoer Motiven aus dem 20. Jhd. Der Bestand setzt sich aus drei Karteikästen mit Postkarten und einem Postkartenalbum zusammen. Die Kästen und das Album repräsentieren dabei jeweils eine Verzeichnungseinheit. Die Postkarten in den Karteikästen sind thematisch geordnet. Die Themengruppen sind bei den Verzeichnungseinheiten angegeben. Es gibt keine digitalen Vorschaubilder der Postkarten in der Archivdatenbank. Im Lesesaal können nur die Kästen oder das Album als Ganzes bestellt werden. Hier wird man zu Gebäuden, Personen und teilweise auch zu Ereignissen fündig.

N 5 - Negativglasplatten

Der Bestand umfasst Reproduktionen von Zeichnungen und Bildern Lemgoer Häuser, Hausinschriften, Tore, Wappen, Skulpturen u. ä. auf Negativglasplatten. Die Glasplatten sind in der Archivdatenbank ohne Vorschaudigitalisate erfasst. Die Originale der meisten Zeichnungen befinden sich in der sogenannten "Lippe-Bildsammlung" oder "Heimatsammlung" in der Lippischen Landesbibliothek Detmold. Zu den Zeichnern zählten Carl Dewitz (*1852 in Insterburg), der als Zeichenlehrer am Gymnasium in Lemgo wirkte, Emil Zeiß (*1833 in Detmold, +1910 in Schwalenberg), Zeichenlehrer am Detmolder Gymnasium und der Architekturstudent H. Wilkens, von dem keinen näheren Angaben bekannt sind. Hier werden sie zu Gebäuden und Gebäudeteilen fündig. Die Benutzung erfolgt anhand der Positivabzüge bei den Glasplatten.

N 6 - Fotoalben

Der Bestand umfasst Fotoalben unterschiedlichster Herkunft, die nicht einem größeren Bestand oder Nachlass zugefügt werden können. Inhaltlich beziehen sich die Fotoalben u. a. auf Gebäude (v.a. in Lemgo und Brake), die Lemgoer Ortsteile (u.a. Feuerwehrgerätehäuser), die Städtepartnerschaften, die Britische Besatzung in der Spiegelberg-Kaserne, die Engelbert-Kaempfer-Gesellschaft, den Segelflugsport und die Begaregulierung. Hier können Sie zu Gebäuden, Personen und Ereignissen fündig werden. Die Erfassung der Fotoalben in der Archivdatenbank wurde nach Möglichkeit bis auf die Ebene der einzelnen Fotos ausgedehnt. Digitale Vorschaubilder sind nicht vorhanden.

N 8 - Luftbildaufnahmen

Der Bestand enthält Aufsicht-Luftbildaufnahmen (1945, 1967, 1971/72) und Schrägluftbildaufnahmen (1912, 1955/56, 1967/68, 1971/72, 1976, 1983, 1989) von Lemgo und seinen eingemeindeten Ortsteilen. Die Luftbildaufnahmen sind in der Archivdatenbank ohne digitale Vorschaubilder erfasst. Hier werden Sie zu Gebäuden fündig. Weitere Details zum Bestand können Sie dem Vorwort zum Findbuch entnehmen.

N 9 - Fotoarchiv Ohle

Das Bildarchiv der beiden Lemgoer Fotografenmeister Fritz Ernst Ohle (1881 - 1962) und Karl Ernst Ohle (1917 - 1982) setzt sich aus Glasplattennegativen, S/W-Fotoabzügen auf Karton, Fotoalben (S/W), Negativen (S/W und Color), Dias (S/W und Color) sowie losen oder gerahmten Fotoabzügen (S/W und Color) zusammen.

In der Archivdatenbank sind bisher die Glasplattennegative und ein Teil der Fotoabzüge auf Karton mit digitalen Vorschaubildern erschlossen. Für die restlichen Fotomaterialen existieren teilweise handschriftliche Listen. Der Rest ist nicht näher erschlossen und weist nur teilweise Beschriftungen auf.

Die alten Findmittel zu den Glasplattennegativen und den Fotoabzügen auf Karton stehen zur Einsichtnahme im Lesesaal des Stadtarchivs zur Verfügung. Ihre Angaben sind in die Archivdatenbank eingeflossen. Außerdem sind S/W Ausdrucke der Digitalisate nach Signaturfolge im Lesesaal einsehbar.

Hier werden Sie zu Gebäuden, Personen und Ereignissen fündig.

N 10 - Fotoarchiv Gräfenstein

Aufnahmen (Großdias/Ektachrome) des Fotografen Heinrich Gräfenstein von Lemgoer Häusern, publiziert in verschiedenen Fotobänden (1970, 1980 und 1990). Die Fotobände sind im Stadtarchiv verfügbar. Der Bestand ist nicht in der Archivdatenbank erschlossen und nur über die publizierten Fotobände benutzbar. Hier werden Sie zu Gebäuden fündig.

N 12 - Fotoarchiv Potthast

er Fotobestand Herbert Potthast enthält Aufnahmen (Positive/Abzüge) aus den 1950er und 1960er Jahren. Darunter vor allem Aufnahmen des Kläschen-Jahrmarktes, des Lemgoer Wochenmarktes, der Lippischen Heimattage in Lemgo, der Dreharbeiten zum Film "Der tolle Bomberg" (1957) in Lemgo und zu einem Besuch Willy Brandts in der Stadt 1961. Daneben sind Aufnahmen Lemgoer Häuser, Plätze und Straßen enthalten. Der Bestand ist in der Archivdatenbank mit digitalen Vorschaubildern erschlossen.

N 13 - Straßen und Häusern

Der vorliegende Bestand befindet sich noch im Aufbau und enthält Fotoaufnahmen (Positive) unterschiedlicher Herkunft zu Lemgoer Häusern und Straßen, die dem ursprünglichen Bestand N 1 (siehe dort) entnommen wurden. Die Fotos sind mit digitalen Vorschaubildern in der Archivdatenbank erfasst. 

N 14 - Fotodokumentation Planungsamt

Der Bestand umfasst farbige Dia-Aufnahmen denkmalgeschützter Gebäude in Lemgo ab den 1970er Jahren sowie in Dia-Reproduktion Pläne, Modelle, Gebäude und Orte. Vereinzelt sind auch ältere Lemgoer Aufnahmen (u. a. Fotograf Ohle) im Bestand enthalten. Der Bestand befindet sich noch im Aufbau. Ein Teil des Bestandes ist in der Archivdatenbank ohne digitale Vorschaubilder erschlossen. Digitalisate der Diaaufnahmen befinden sich aber noch beim Planungsamt. Die unerschlossenen Aufnahmen sind nach Ortsteilen und Straßen in Diarahmen abgelegt und zumeist ohne Digitalisate.

N 16 - Pressestelle / Büro des Bürgermeisters

Der Bestand enthält Positive/Abzüge und Negative von Veranstaltungen und Ereignissen in Lemgo zwischen 1998 und 2004. Themen sind vor allem die Städtepartnerschaften mit Beverley (UK) und Vandoeuvre (Frankreich), Politikerbesuche in Lemgo, die Bürgermeister Dr. Austermann und Wilmbusse, Schulen in Lemgo, Sport, Schützen und sonstige Lemgoer Motive. Der Bestand befindet sich im Aufbau. Fünfzehn Fotoaufnahmen wurden bisher in der Archivdatenbank mit digitalen Vorschaubildern einzeln erfasst; der Rest ist vorläufig verzeichnet. Die vorläufige Verzeichnung richtet sich nach einer Abgabeliste. Insgesamt 31 Einheiten (Mappen = M) sind vorhanden. Die Bestellsignaturen beziehen sich dabei immer auf die Nummer der jeweiligen Mappe.

N 17 - Fotoarchiv Rhiemeier

In diesem Bestand befinden sich Fotoabzüge und digitale Fotos, die von Günter Rhiemeier (siehe Vorowrt Online-Findbuch) selbst, seiner Frau oder von anderen Fotografen im Rahmen seiner Publikationstätigkeit angefertigt wurden. Die Fotos wurden v. a. für die Publikationen "Zwischen Bega und Biesterberg. Vom Urdorf Biest zur Lemgoer Südstadt, Lemgo 1999", "Zwischen Bega und Bredaerbruch. Von Gelmeringdorf, Ilsendorf und Barkhausen in der Lemgoer Nord-West-Stadt, Lemgo 2009" und "St. Johann in und vor Lemgo. Aus der Geschichte einer lippischen Kirchengemeinde, Detmold 1998" angefertigt und meistens auch verwendet.

Schwerpunkt der Fotodokumentation bildet die Wirtschaftsgeschichte und Siedlungsentwicklung im Gebiet nördlich, westlich und südlich der Kernstadt. Darüberhinaus sind Fotoaufnahmen der Ortsteile Hörstmar und Trophagen enthalten. Die übrigen Ortsteile und die Lemgoer Kernstadt (innerhalb der ehemaligen Wallanlage) sind nur in Einzelfällen vertreten.

Die Fotoaufnahmen sind mit digitalen Vorschaubildern in der Archivdatenbank erschlossen. Teilweise liegen die Fotoaufnahmen nur digital vor. Hier werden Sie v. a. zu Gebäuden und Personen fündig.

N 18 - Fotoarchiv

Der Bestand setzt sich aus Kleinbildabzügen / Positiven (S/W) sowie dazugehörigen Negativstreifen des Lemgoer Journalisten und Fotografen Ernst Rottmann (siehe Vorwort Online-Findbuch) zusammen. Die Aufnahmen Lemgoer Gebäude und Straßen aus den Jahren zwischen 1968 und 1977 sind ohne digitale Vorschaubilder in der Archivdatenbank erfasst. Die Aufnahmen dokumentieren die baulichen Veränderungen Lemgos im Zeichen der Altstadtsanierung. Daneben sind auch Steinmetzzeichen an den historischen Bauten Lemgos und am Schloß Brake wiederkehrende Fotomotive.

N 19 - Fotoarchiv Walzer

Der Bestand des Lemgoer Kaufmanns und Journalisten Hermann Walzer setzt sich aus Kontaktstreifenabzügen und Negativen zusammen, die vor allem in den 1950er Jahren in Lemgo gemacht wurden. Themen sind v.a. Veranstaltungen der Engländer, Schützenfeste, Vereine und weitere Veranstaltungen. Ein großer Teil der Kontakstreifenabzüge wurde bereits digitalisiert, aber noch nicht in der Archivdatenbank erschlossen. Hier werden Sie v. a. zu Personen und Ereignissen fündig.

Stadtarchiv
Süsterhaus
Rampendal 20a
32657 Lemgo
stadtarchiv(at)lemgo.de

Stadtplan (Link)

Leitung:

Marcel Oeben
Tel. 0 52 61 - 21 34 13
Fax 0 52 61 - 21 31 61
m.oeben(at)lemgo.de

Mitarbeiter:

Robin Butte
0 52 61 - 21 32 75
Fax 0 52 61 - 21 31 61
stadtarchiv(at)lemgo.de