Logo mit Schriftzug Alte Hansestadt Lemgo

Bitte bei den E-Mail-Adressen das (at) durch ein @ ersetzen, falls Sie die Adresse nicht direkt über Outlook aufrufen! Bitte versenden Sie nur PDF-Dateien an das Stadtarchiv - andere Dateitypen werden aus Sicherheitsgründen blockiert!

Süsterhaus - Stadtarchiv Lemgo

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
nach Vereinbarung

Donnerstag
08.30 - 12.30 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr

Freitag
08.30 - 13.00 Uhr

„Ein Archiv ist keine Raritätensammlung und kein historisches Museum, sondern organischer Bestandteil behördlicher Aktenverwaltung“ (Zitat nach Dr. Erich Kittel)



Aktuelles:

Bücherverkauf im Stadtarchiv am 20.12.2018!

Das Stadtarchiv Lemgo bietet am Donnerstag, 20.12.2018, von 8.30 Uhr bis 18 Uhr wieder einen vorweihnachtlichen Bücherverkauf aus den Dubletten der Archivbibliothek an. Die Einnahmen gehen als Spenden zugunsten der Förderinitiative Stadtarchiv.

Angeboten werden u. a. Jahrgänge der Zeitschrift „Heimatland Lippe“ von 1964 bis 1999; Einzelausgaben auch aus den 1950er Jahren. Daneben werden Festschriften sowie Publikationen zur Geschichte Lemgos und Lippes angeboten, die nicht mehr über den Buchhandel und teilweise auch nicht mehr über Antiquariate zu beziehen sind.


Stadtarchiv vom 24.12.2018 - 31.12.2018 geschlossen!

Das Stadtarchiv Lemgo schließt vom 24.12.2018 bis einschließlich 31.12.2018. Benutzungen von Archivgut in diesem Zeitraum sind nicht möglich, Anfragen werden erst wieder ab dem 02.01.2019 beantwortet.

Im neuen Jahr ist der erste Öffnungstag (ohne Voranmeldung) der 03.01.2019 ab 8.30 Uhr.

Das Stadtarchiv wünscht eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes, neues Jahr 2018!


„Heimatfront – Lemgo in Krieg und Niederlage (1914 – 1919)“ – Ausstellung im Stadtarchiv Lemgo vom 31.10.2018 – 21.12.2018

Vereidigung der in Lage und Lemgo ausgebildeten Rekruten auf dem Lemgoer Marktplatz, 21.01.1915 (StaL N1/4420)

In Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren im November 1918 eröffnet das Stadtarchiv Lemgo am 30.10.2018, 18 Uhr, im Süsterhaus (Stadtarchiv) die Ausstellung „Heimatfront – Lemgo in Krieg und Niederlage (1914 – 1919)“. Herr Dr. Reiner Austermann (Bürgermeister Alte Hansestadt Lemgo) wird die Begrüßungsworte sprechen, anschließend gibt Herr Marcel Oeben (Leiter Stadtarchiv Lemgo) eine Einführung in die Ausstellungsthemen und es besteht die Gelegenheit, sich die Ausstellungstafeln anzuschauen.

Die Ausstellung zeigt aus den Beständen des Stadtarchivs u. a. den Alltag an der Lemgoer ‚Heimatfront‘ und die Einbindung aller Bevölkerungsschichten in die Kriegsanstrengungen unter den Vorzeichen eines annähernd totalen Krieges (Mobilisierung). Beispielhafte biographische Zugänge ermöglichen den Blick auf die Erfahrungen Lemgoer Soldaten an der Kriegsfront. Nicht zuletzt werden auch die Auswirkungen des Kriegsendes und die örtliche Erinnerungskultur an den Ersten Weltkrieg thematisiert. Eine thematische Übersicht zur Ausstellung finden Sie hier.

Aufruf an die Lemgoer Jugend über 16 Jahre zur Beteiligung an der militärischen Vorbereitung auf dem Platze vor dem Gymnasium im Lipperhofe [heutiges Engelbert-Kaempfer-Gymnasium], 1914 (Lippische Post, 07.11.1914)

Die Ausstellung wird vom 31.10.2018 bis zum 21.12.2018 zu den üblichen Öffnungszeiten des Stadtarchivs zu sehen sein. Öffentliche Führungen durch die Ausstellung werden mittwochs, 07.11.201821.11.2018 und 12.12.2018, jeweils um 18 Uhr angeboten. Gruppenführungen sind nach Voranmeldung auch zu anderen Terminen möglich. Zudem gibt es ein archivpädagogisches Angebot zu den Inhalten der Ausstellung.

Begleitend zur Ausstellung findet am 04.11.2018 ein öffentlicher Stadtrundgang auf den Spuren des Ersten Weltkrieges in Lemgo statt. Treffpunkt ist das Rathaus (Laube, Eingang Mittelstraße), 11:30 Uhr. Bei schlechtem Wetter führt ein Bildervortrag im Rathaus virtuell zu den Orten des Stadtrundganges. Anschließend kann noch die Ausstellung im Stadtarchiv besucht werden.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Voranmeldungen sind nicht erforderlich.


Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten am 1. September 2018 gestartet!

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist für 2018 wieder ausgeschrieben. Diesjähriges Thema: So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch.

Vom 1. September 2018 bis zum 28. Februar 2019 können sich alle Unter-21-Jährigen in Deutschland beteiligen.

Für interessierte Schülerinnen und Schüler hat die Körber-Stiftung im Teilnehmerbereich wichtige Informationen bereitgestellt. Für Lehrerinnen und Lehrer finden Sie im Tutorenbereich weitere Informationen.

Das Stadtarchiv Lemgo bietet auch dieses Jahr wieder Themenvorschläge (PDF-Datei) an. Diese Vorschläge sind natürlich nicht bindend. Eigene Themen und Fragestellungen sind möglich.

Zur Themenabsprache bitte Rücksprache mit dem Leiter des Stadtarchivs, Marcel Oeben (05261/213413 oder stadtarchiv(at)lemgo.de). Bei Bedarf und auf Wunsch gibt es auch für Schülergruppen und/oder Lehrer/innen Einführungen in die Archivarbeit bzw. Archivrecherche.

Einen Archivleitfaden (nicht nur) für Schülerinnen und Schüler und weitere hilfreiche Tipps gibt es auf den Seiten der Archivpädagogik in Lemgo.


Ältere Meldungen aus "Aktuelles" finden Sie unter "Aktivitäten"

Stadtarchiv
Süsterhaus
Rampendal 20a
32657 Lemgo
stadtarchiv(at)lemgo.de

Stadtplan (Link)

Leitung:

Marcel Oeben
Tel. 0 52 61 - 21 34 13
Fax 0 52 61 - 21 31 61
m.oeben(at)lemgo.de

Mitarbeiter:

Robin Butte
0 52 61 - 21 32 75
Fax 0 52 61 - 21 31 61
stadtarchiv(at)lemgo.de