Logo mit Schriftzug Alte Hansestadt Lemgo

Bitte bei den E-Mail-Adressen das (at) durch ein @ ersetzen, falls Sie die Adresse nicht direkt über Outlook aufrufen!

Bitte versenden Sie nur PDF-Dateien an das Stadtarchiv - andere Dateitypen werden aus Sicherheitsgründen blockiert!

Süsterhaus - Stadtarchiv Lemgo

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
nach Vereinbarung

Donnerstag
08.30 - 12.30 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr

Freitag
08.30 - 13.00 Uhr



Aktuelles:

Virtuelle Archivausstellung „Aufbruch und Tradition – Lemgo in den 50‘er Jahren“ auf Flickr!

Die Archivausstellung „Aufbruch und Tradition – Lemgo in den 50‘er Jahren“ (28.06.2017 - 25.08.2017) ist jetzt auch virtuell bzw. online verfügbar. Die Fotoaufnahmen, Zeitungsberichte und Dokumente aus den Beständen des Stadtarchivs sind auf Flickr einsehbar. Die Themen der Ausstellung sind dort zu Alben zusammengefasst. Erläuterungen und weiterleitende Informationen sind auf Flickr verlinkt. Mit einer Yahoo-ID bzw. einer Anmeldung bei Flickr sind die Fotos auch kommentierbar und mit Schlagwörtern (Tags) versehbar.

Zur virtuellen Ausstellung


Aktuelle Archivausstellung „Aufbruch und Tradition – Lemgo in den 50‘er Jahren“

Die am 28.06.2017 eröffnete Archivausstellung „Aufbruch und Tradition – Lemgo in den 50‘er Jahren“ - in Kooperation mit dem Arbeitskreis Stadtgeschichte (Verein Alt Lemgo) - ist noch bis zum 25.08.2017 in den Räumen des Stadtarchivs Lemgo zu sehen.

In dem (Wiederaufbau-)Jahrzehnt zwischen 1950 und 1960, mitten im Kalten Krieg und einem Zeitalter zahlreicher Krisen, veränderte sich Lemgo in seiner äußeren Erscheinung (Bevölkerungszunahme, Siedlungsausbau, zunehmender Autoverkehr…) rasant, nicht zuletzt auch durch die Aufnahme vieler Vertriebener und Flüchtlinge. Die Auswirkungen des verlorenen Krieges waren, wenn auch Kriegszerstörungen nicht vorhanden waren, deutlich zu erkennen und bestimmten noch lange Zeit Leben und Denken der Menschen. Die Stadt erlebte einen kulturellen und wirtschaftlichen Aufschwung, während sich Kindheit und Jugend noch weitgehend in vorgegebenen Bahnen von Eltern und Gesellschaft bewegten und ein Aufbegehren nur in Ausnahmefällen sichtbar wurde. Vereine waren feste Größen, in denen sich Bürgerlichkeit darstellte. Lemgoer nutzten die Möglichkeiten der jungen Demokratie, um mitzubestimmen. 

Diese und andere Aspekte kommen in der Ausstellung vor allem durch Fotoaufnahmen, Zeitungsausschnitte und Dokumente aus den Beständen des Stadtarchivs zur Sprache. Einen zentralen Bestand für die Ausstellung bildet dabei das Presse-Fotoarchiv Hermann Walzer, das einen umfangreichen Fundus an Bildmaterial zum Lemgo der 50’er Jahre bietet.

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung: 30.06.2017 und 14.07.2017 jeweils um 18 Uhr und am 06.08.2017 um 11 Uhr. Voranmeldungen sind nicht erforderlich. Für Gruppen können auch individuelle Führungen vereinbart werden. Die Öffnungszeiten der Ausstellung entsprechen ansonsten den Öffnungszeiten des Stadtarchivs.


Ältere Meldungen aus "Aktuelles" finden Sie unter "Aktivitäten"


Aufrufe:

Fragebogenaktion zur Überlieferung der Vereine in Lemgo

Machen Sie mit! Auch Ihr Verein ist wichtig!

Nähere Informationen ... (PDF-Datei)

Fragebogen zum Download (Word-Datei)

Ehrenamt

Sie möchten sich gerne ehrenamtlich für das Stadtarchiv engagieren? Dann finden Sie hier weitere Informationen

Praktikum

Sie sind StudentIn oder SchülerIn und möchten gerne ein Praktikum im Stadtarchiv machen? Dann finden Sie hier weitere Informationen

Privatarchiv

Sie verfügen über Unterlagen (Schriftstücke, Fotos, Urkunden ...), die Sie gerne an das Stadtarchiv im Original oder in Kopie abgeben möchten? Dann finden Sie hier weitere Informationen!

Stadtarchiv
Süsterhaus
Rampendal 20a
32657 Lemgo
stadtarchiv(at)lemgo.de

Stadtplan (Link)

Leitung:

Marcel Oeben
Tel. 0 52 61 - 21 34 13
Fax 0 52 61 - 21 31 61
m.oeben(at)lemgo.de

Mitarbeiter:

Marcel Abels
0 52 61 - 21 32 75
Fax 0 52 61 - 21 31 61
stadtarchiv(at)lemgo.de